Ursula Hein-Heusen

 

1948                     in Duisburg geboren

1967 - 1971         Studium an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen

seit 1989              Aneignung verschiedener Radiertechniken

seit 1999              Mitglied der Radierwerkstatt AQUATINTA              

 

In ihren gegenständlichen und abstrakten Arbeiten lotet Hein-Heusen alle Möglichkeiten  der

Druckgrafik aus: Von der traditionellem Ätzradierung bis zur Monotypie oder Überzeichnung.

Inspiriert durch Reisen, Texte sowie Alltägliches entstehen ausdrucksstarke Blätter, deren 

Entstehungsprozess von Spontaneität geprägt sind und die sich durch eine große Offenheit auszeichnen. Kompositorisch bestechen sie durch den Kontrast zwischen geometrischen

Formen und malerischen Strukturen.

 

Weitere Informationen unter: www.druckgrafik-hein.de